Aktuelles

                                                                                       

Unterricht bis 31. Januar 2021

 Für die Schule gilt  folgendes:

  1. Bis 31. Januar 2021 ist kein Präsenzbetrieb in der Schule, die Schüler*innen lernen zu Hause.
  2. Die Klassen 1 bis 4 werden von den Lehrkräften mit Materialpaketen versorgt.
  3. Die Klassen 5 bis 10 erhalten (digitalen) Fernunterricht. Für die Abschlussklassen 9 und 10 gibt es gesonderte Regelungen.
  4. Jede Klassenlehrkraft meldet sich bei ihren Schüler*innen und informiert, wie die Schulwoche abläuft.
  5. Eine Notbetreuung wird es geben für Kinder (Klassen 1 bis 7), deren Eltern am Arbeitsplatz nicht ersetzbar sind.

 5.1.  Die Notbetreuung findet von Montag bis Freitag nach dem aktuellen Stundenplan des
         Kindes
statt.

 5.2.  Die Anmeldung geben Sie bitte bis Freiatg, 15. Januar bei der jeweiligen
         Klassenlehrkraft ab. Das können Sie telefonisch, per Mail oder über Sdui machen.

 5.3.  Bitte nehmen Sie die Notbetreuung nur in Anspruch, wenn dies wirklich zwingend
         notwendig ist!

 5.4.  Keinen Anspruch auf Notbetreuung haben die Kinder, wenn

 -       Kontakt zu einer corona-infizierten Person besteht.
 -       sie innerhalb der letzten 10 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekommen sind.
 -       das Kind typische Symptome aufweist (z.B. Fieber, trockener Husten, Störung des
         Geschmacks- und Geruchssinns).

 5.5.  Kernzeitbetreuung findet während der Notbetreuung zu den bisherigen Zeiten für
        die bereits angemeldeten Kinder statt.

5.6   Die Orientierungshilfen zur Notbetreuung des Ministeriums können Sie hier nachlesen.

 

Wie es ab 01. Februar weitergeht, teilen wir Ihnen so schnell wie möglich mit.

 

Die ausführlichen und aktuellen Informationen finden Sie auch unter: www.km-bw.de

 Das Kultusministerium hat Grundsätze für den Fernunterricht aufgestellt, die sie in diesem Dokument nachlesen können.
 

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung:

Die Pflicht zum Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung in den auf der Grundschule aufbauenden Schulen gilt auch in den Unterrichtsräumen. Alle Schüler*innen von Klasse 5 bis 10, sowie alle Lehrkräfte tragen auch im Unterricht ihre Alltagsmaske, bzw. Mund-Nasen-Bedeckung. Für Schüler*innen der Grundschule gibt es keine Maskenpflicht während der Schulzeit.


Über unsere Schulplattform (SDUI) werden die aktuellen Stundenpläne bereitgestellt. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über dieses Medium zu aktuellen Veränderungen.


Die aktuellen Informationen des Kultusministeriums  finden Sie unter: https://km-bw.de

 

weiter zu:

 

News

Informationen für Eltern der Viertklässler: Allgemeine Informationen, die Präsentation des Landes, Elterntipps, Terminübersicht

Lohrtalschule Mosbach – DER Weg in die berufliche Zukunft!

Der mittlere Bildungsabschluss im Schuljahr 2020/2021

Von 1. März 2020 an gilt bundesweit das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz). Damit wird die Masernimpfung für alle Kinder, die in die Kita oder Schule gehen, verpflichtend. Ziel des Gesetzes ist, Kinder wirksam vor Masern zu schützen Hier finden Sie das Anschreiben.